Du machen Klickklick!

Anekdoten aus 44 Jahren Pressefotografie

So heisst mein neustes Buch, das am 14. Juli 2017 die Druckerei verlassen hat.

 

Es ist in limitierter Stückzahl entstanden - wiederum im Eigenverlag, weil ich damit so gute Erfahrungen gemacht habe.

So kann es erworben werden: Per Mail bei mir, oder über den Ladentisch bei Buchhandlung sinwel, Lorrainestr. 10, 3013 Bern

 

Auflage 350 Exemplare, 156 Seiten, Preis: Fr. 15.- plus Porto/Verpackung

ISBN-Nr. 978-3-033-05800-2

 

Stimmen zum Buch:

"Hab mir Dein Buch gekauft und wohl binnen zwei Tagen war's gelesen. Het gfägt das Teil! Tolli Anekdote... voraum weme no weiss wär dr eint oder anger isch." (Patrick Linder, Werbeleiter)

 

"Ich bedanke mich herzlich für die äusserst vergnügliche Lektüre, ich werde dein jüngstes Werk bei nächster Gelegenheit Marcel Huber ausleihen." (Andreas Saurer, Journalist)

 

"Dein Buch ist SUPER, lustig, offen, ehrlich. Wahrlich tolle Erinnerungen/Geschichten!" (Peter Geissler, YB-Fan, Wasserfahrer, Rentner, Kollege)

 

"Äs isch Hammer!" (Marcel Bieri, Fotograf)

 

"Möchte mich ganz herzlich noch einmal für deine 'süffige' Lektüre bedanken. Habe das Buch in einem Zug gelesen und mich so köstlich über deine Anekdoten amüssiert - die Geschichten passen so wunderbar zu dir und sind, wenn ich dieses so sagen darf, einfach so was von authentisch und einfach Resu-Blatter-Like ;o) MERCI für diesen verbalen Farbtupfer!" (Tom Hiller, SCB-Fotograf)

 

"syt em dürrematt syne 'physiker' han i kes buech meh i einisch düregläse! i ha mer es paar mau o fasch i d hose gmacht vor lache." (Manuel Zingg, freier Fotograf, Medizinstudent)

 

"Ein Muss für alle Res-Blatter-Fans! (Ich oute mich). Wunderbar witzig und direkt." (Monika Müller, Weibelin im Berner Rathaus, auf Facebook)

 

"Gestern habe ich dein Buch erhalten und die Geschichten in einem Zug verschlungen. Wunderbar! Ich habe mich köstlich amüsiert und mehrmals Tränen gelacht. Wie beneide ich dich um dein Schreibtalent und darum, dass du so herrlich mit vielen unangenehmen Mitmenschen abrechnen konntest. Das wünsche ich mir manchmal auch. Wer weiss, vielleicht schenke ich mir auch mal ein Buch. Es wird den Titel tragen: "Si mir doch mau ehrlech". Kein Spruch regt mich aus dem Mund von Politikern mehr auf...
Ja, es hett gfägt und wir werden dich im Rathaus schmerzlich vermissen. Ich wünsche dir eine wunderbare Zeit!“ (Monika Müller, Weibelin im Berner Rathaus, per Mail)

 

„Ausgepackt, mit auf den Spielplatz genommen und alles in einem Schnutz durchgelesen (was Jan einen extralangen Spielplatzaufenthalt beschert hat - eine Win-Win-Situation sozusagen). Ich habe mich also wunderbar unterhalten - sehr zur Verwunderung der anwesenden Mütter, die sich wohl gefragt haben, was der komische Vogel denn andauernd zu lachen hat. … Vielen Dank für die wunderbaren Anekdoten und deinen augenzwinkernden, teilweise aber auch sehr nachdenklichen Blick aufs Pressefotografenleben und den Berner Sport-, Politik- und Journi-'Daig' (wie die Beppis sagen würden).“ (Markus Foerster, Journalist)

 

"Normalerweise ist meine morgendliche Zugfahrt nach Bern eine düstere Angelegenheit ... Aber diese Woche brach ich mehrmals in lautes Gelächter aus. Dies ist deinem Buch zu verdanken - es ist sowas von gelungen! Merci!!! Natürlich konnte ich nicht alle Personen identifizieren, aber etliche schon, und es tauchten viele Bilder vor meinem inneren Auge auf. Vielleicht war nicht immer alles lustig im Arbeitsalltag in der Redaktion - aber langweilig war es definitiv nie." (Barbara Steiner, ehemalige Redaktorin)

 

"Resu, das Büechli isch der Hammer! Muess immer wieder sooo lachen! Bin schon öpe i der Heufti. Merci viel mau für diese tollen Slapstick-Spotlights auf die Berner Medienwelt, das isch wien es Stück Heimat!" (Sandra Rutschi, Journalistin und Buchautorin)

 

"Sehr unterhaltsam!" (Johannes Reichen, Journalist)

 

"Ich habe mich bei der Lektüre deines genialen Büchleins köstlich amüsiert – oft laut herausgelacht. Es ist mir ein Anliegen dir dafür zu danken. Da ist dir wirklich ein grosser Wurf gelungen." (Guido Pelli, ehemaliger Bildchef BZ)

 

"In einem Schnutz durchgelesen und viel gelacht! Hervorragend!" (Alessandro Della Valle, Cheffotograf Keystone)

 

"Habe übrigens gestern dein Büchlein gelesen und muss immer noch lachen, wenn ich mir vorstelle, wie es dich und Pelli im Pissoir schüttelt und Hurni kommt rein. Und wer ist Kanin? Haas?" (Michael Hug, Journalist, ehemaliger BZ-Chedfredaktor)

 

"Vielen Dank nochmals für dein Anekdotenbuch. Liegt auf meinem Bürotisch und kommt täglich zum Einsatz. Jetzt habe ich gerade die Ohne-Film-Geschichte mit Karli Odermatt gelesen. Herrlich." (Christian Dick, Medienchef SCB)

 

"Heute das Buch von Alt-Cheffotograf Andreas Blatter gekriegt, das er sich selber zur Pensionierung geschenkt hat. Und gleich in einem Zug durchgelesen. Witzig, zum Nachdenken und manchmal auch etwas böse. Sehr zu empfehlen für alle, die Resu kennen. Kann direkt über www.andreasblatter.ch bezogen werden. (Hannes Zaugg, Grossrat)

 

Dank an die Sposoren

Folgende Leute und Institutionen haben mit ihren Spenden den Druck des Büchleins überhaupt möglich gemacht:

sportpress-bern.ch; Peter Geissler, Bern; Albi Staudenmann, Bern; Ruedi und Susy Fankhauser-Kistler, Rothrist; Thomas Hodel, Bern; Stefan Eggli, Schüpfen; Peter Jost, Thun; Bettina Kriegel-Schluchter, Kriegel-Kommunikation, Thun; Peter Schneider, Thun; Alessandro Della Valle, Bern; Christian Pfander, Uetendorf; Markus Foerster, Sumiswald; Alain Boillat, Port; Brigitte und Oliver Fankhauser, Rupperswil; Guido Pelli, Sumiswald; Walter Dietrich, Matten bei Interlaken; Peter Schütz, Liebefeld; Therese Metzger, Münsingen; Verena Blaser, Einigen; Edith Loosli, Biberist; Aaretaler Volksbühne aaretaler.ch; Max Füri, Hub bei Krauchthal; Markus Zahno, Trubschachen; Hans Ulrich Schaad, Murten; Daniel Zaugg, Felsberg; Sandra Rutschi, Bern; Eric und Marianne Bracher, Hilterfingen; Renato und Silvia Piva, Ostermundigen; Daniel Käsermann, Worben; Jörg Steiner, Maienfeld; Doris Baumann, Köniz; Daniel Wunderlin, Bern; Roland Häberli, Bern; Daniel Christen, Münchenbuchsee; Urs Lindt, Bern; Guy Perrenoud, Biel; Hans Studer, Brittnau, Lena Huber-Blatter, Medeglia.

 


 

"Bern - Porträt einer Stadt" - 2. Auflage

Seit 1. Oktober 2015 im Buchhandel, und schon muss nachgedruckt werden: unser gemeinsames Buch mit 34 Porträts über Kultfiguren dieser Stadt in Wort und Bild.

Preis: Fr. 21.90

Das Buch ist alsTeil einer Reihe im Gmeiner-Verlag erschienen. Bis jetzt erhältlich sind: Stadtgespräche (so der frühere Titel der Serie) aus Elmshorn, Memmingen, Erlangen, Frankfurt a.M., Leipzig, Neukölln, München, Wien, Hamburg, Kempten, Balingen, Itzehoe, Rosenheim.

Bern ist die erste Schweizer Stadt, der diese Kollektion ein Buch widmet.

Sandra Rutschi und ich haben während zwei Jahren bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten besucht; etwa Herzchirurg Thierry Carrel, Bandleader Büne Huber, Schriftstellerin Katharina Zimmermann, Rapperduo Lo&Leduc, Bauer Martin Begert, Taubenmutter Carina Tobler, Torhüter-Legende René "Gagu" Kiener, Schauspielerin Heidi Maria Glössner, Gassenküche- und Sleeper-Betreiber Mario Stegmann, Violinistin Patricia Kopatchinskaya, Sirupier Mathias Wirth, Physikerin Kathrin Altwegg, Karrikaturist Max Spring, Konditorin Sabine Marti, Denkmalpfleger Jean-Daniel Gross, Warenhauschefin Nicole Loeb, Matte-Lift-Boy Markus Stämpfli, Bär "Finn", Münster-Turmwartin Marie-Therese Lauper, Stadtpräsident Alexander Tschäppät, Strohhut-Flechterin Liselotte Helfer, Gurten-Festival-Organisator Philippe Cornu, Kulturschaffende Carol Rosa, Musiker Jimy Hofer und andere.

 


 

breitschbuchBreitsch u drumum ist noch erhältlich

Breitsch u drumum - das Berner Nordquartier gestern und heute.

Die Bilder-Chronik zeigt Veränderungen seiner Quartierteile: Altenberg, Rabbental, Lorraine, Spitalacker, Beundenfeld, Breitenrain, Wyler und Wankdorf. Was bedeuten all diese sonderbaren Flurnamen?

Eigene Kapitel sind zudem den Sportstätten im Nordquartier gewidmet, die wahrlich Geschichte geschrieben haben, aber auch seinem Gewerbe, seinen Brücken, seinen Kirchen - selbst dem Militär.

 

1. Auflage: 1000 Exemplare (Dez. 2013)

2. Auflage: 500 Exemplare (März 2014)

208 Seiten, farbig, Eigenverlag

Achtung: 2. Auflage ist vergriffen!

(von der 1. Auflage sind noch 110 Bücher erhältlich)

 

Stimmen zu "Breitsch u drumum"

 

Preis: Fr. 48.- plus Porto/Verpackung

 

Bestellungen per Mail oder Direktverkauf über den Ladentisch bei Buchhandlung sinwel, Lorrainestrasse 10, 3013 Bern.

 


 

Oder interessierst du dich für Fotografie, Malerei oder Genealogie? Familiennamen? Suchst du ein Kochrezept? Oder möchtest du einen Buchtipp? Das alles ist hier zu finden. Bitte - trete ein!